Grundlagen-Wissen: Pflanzen als Heilmittel

Wer sich in die Natur begibt und ein Abenteuer erleben möchte, sollte auch immer ein Erste Hilfe Paket dabei haben. Doch reicht ein solches nicht immer aus, um sich durch ein Abenteuer oder gar eine ernste Situation zu kämpfen. Es ist daher unabdingbar, dass man auch über die wichtigsten Pflanzen und ihre Wirkungen im Bereich der Selbsthilfe Bescheid weiss.

Zwar ist die folgende Auflistung bei weitem nicht abschliessend, doch gibt sie einen guten ersten Überblick. Wer folgende Pflanzen kennt und damit etwas anzufangen weiss, der ist bereits schon gut gerüstet.

Blutstillende Wirkung:

Jene Pflanzen sind dank ihrer Inhaltstoffe (z.B. Gerbstoffen) in der Lage, Blutungen zu verringern oder gar zu stoppen.

Beispiele: Spitzwegerich, Brennnessel, Blutwurz, Gänseblümchen, Flatterbinse, Mistel,
Preiselbeere, Wiesenknöterich, Schwarzwurz (und Weitere)

 plantago-lanceolata-846539_960_720stinging-nettle-785292_960_720

Wundheilende Wirkung:

Jene Pflanzen sind dank ihrer Inhaltstoffe (z.B. Allantoin) in der Lage, die Wundheilung zu beschleunigen und das Zellwachstum anzuregen.

Beispiele: Beinwell, echte Aloe, Moringa olifeira (und Weitere)

 rough-comfrey-474745_960_720

Beruhigende Wirkung auf  den Magen -/ Darm-Trakt

Jene Pflanzen sind dank ihrer Inhaltstoffe (z.B. Flavonoide / Cumarine) in der Lage, den Magen/Darmtrakt zu  beruhigen zu helfen, Verstopfung zu beseitigen.

Beispiele: Melisse, Kamille, Löwenzahn (und Weitere)

 balm-283465_960_720

Harntreibende Wirkung auf die Nieren

Jene Pflanzen sind dank ihrer Inhaltstoffe in der Lage, die Nierentätigkeit anzuregen.

Beispiele: Brennessel, Schachtelhalm, Goldrute, Birke, Heidekrautgewächse (und Weitere)

 golden-rod-748657_960_720

Entschlackende- bzw. Entgiftende Wirkung

Jene Pflanzen sind dank ihrer Inhaltstoffe in der Lage, appetitvermindernd, entgiftend oder gar abführend zu wirken.
Beispiele: Ananas, Granatäpfel, Bärlauch, Brennnessel, Brunnenkresse, Gänseblümchen,Veilchen (und Weitere)

bears-garlic-323119_960_720

Wirkung als Antidepressivum

Jene Pflanzen sind dank ihrer Inhaltstoffe (z.B. Hyperforin) in der Lage, die Stimmungsschwankungen auszugleichen und die Motivation stärken.

Beispiele: Johanneskraut, Jasmin, Sandelholz (und Weitere)

Wichtig: Vorher immer mit dem Arzt deines Vertrauens abklären!!

wort-223078_960_720

Durchfall

Jene Pflanzen sind dank ihrer Inhaltstoffen (z.B. hoher Gerbstoffanteil) in der Lage, die Bakterien, welche den Durchfall erzeugen, zu binden und unschädlich zu machen.

Beispiele: getrocknete Heidelbeere, Äpfel, Kamille, Thymian, Beifuss, Eichenrinde
(und Weitere)

chamomile-796381_960_720

Anmerkung:

Bitte bedenken Sie, dass auch solches Wissen je nach Situation eine angezeigte Arztkonsultation nicht ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.